Pädiatrie Befundbogen - Säugling

 

Name des Kindes:

Alter ....................Monate............ geb. am ........................Ssw

Diagnose:

Medikamente:

Verordnung des Arztes:

Beginn der Behandlung: ..............Datum - Befund

Sichtbefund:

ASTE: wie vorgefunden - "Nest" und genaue Lage, Bewegungen

RL: Hüftstellungen!

BL: Kopfdrehung/Atmung

Haut: Farbe - z.B Ikterus,

Narben, Abschürfungen, Besonderheiten - Hautauschläge lokalisieren

Fettig oder trocken

Atrophien: -Muskulatur, Diastasen

Achsenabweichung: - Arm-, Beinlängen, Symmetrie, Skoliose

Grundtonus 

in Ruhe: bei Stimulation

 

Reaktionen und Reflexe:

Fechter-Stellung 1 ATNR: (bis 3. Monat) gesichtsseits Extension, Hinterkopfseits Flexion

STNR: (bis 3. Monat) Kopfflexion = Flex der Arme und EXT der Beine

Kopfextension = EXT der Arme und FLEX der Beine

TLR: in Bauchlage: maximale Flexion

in Rückenlage maximale Extension - Opistotonus

Opistotonus - in Rückenlage

Mororeaktion: (bis 5. Monat)- 

I. Kopf nach hinten, Mund und Hände offen, Rumpfstreckung
II. Umklammerung, Beugung, Tonus senkend

Pathologisch: Wegbleiben Phase II

 

Suchreaktion: mit Mund- u. Kopfbewegung suchen nach Nahrungsquelle

Saugreaktion: reflektorisch

Beißreaktion: pathologisch: Biß bleibt

Blinzelreflex: anpusten

 

Greifreaktion

Hände: verbinden mit Hochziehen (Kopfkontrolle) des Kindes

Füße: Druck auf Zehengrundgelenke

 

Babinski : - vom Kleinzeh zur Ferse = EXT des Hallux

Fluchtreflex: - Stimulation der Fußsohle = komplette Flexion in Hüfte und Knie

Traktionsversuch: - bis 45, Kopf wird kurz gehalten (in Verbindung mit Greifreaktionstest)

 

Suprapubischer Streckreflex: (bis 6. Woche) 

- RL: leichter Druck am Schambein Ri. Unterlage

Beine gehen in lockere EXT und AR

Pathologisch = Streckmuster

 

Gekreuzter Streckreflex: 

- passive FLEX in HG + Knie, IR = kontalateral ins path. Streckmuster

 

Primäre Positive Stützreaktion : (bis 2. Monat) - Kind wird hingestellt: Beinstreckung bei Bodenkontakt

Schreitreaktion: (bis 3. Monat) - Oberkörper im "Stand" leicht nach vorne halten, Schrittauslösung

Placing Reaktion

Arme/Hände: Handrücken unter Tischkante streichen = Hand wird gehoben

Bein/Füße: Fußrücken unter Tischkante = "übersteigen"

Galant: - in BL. Streichen von Scapula zum Beckenkamm = lat. Flexion der stimulierten Seite

Landau Reaktion: (ab 5. Monat!) - Kind wird in BL gehalten = automatisches Kopfheben

Sprungbereftschaft: (ab 5. Monat!) - in BL frei halten beim Annähern an Tischplatte: Armstütz

Drehen:

BL-RL RL-BL
Körperstellreaktionen - Handling

 

Sitz: (im 6. Monat kurzzeitiger Stütz, freies Sitzen 9.Monat)

 

Stützreaktion (ab 8/9 Monat) 

n. vorne n. hinten z.Seite

 

krabbeln (ab 8. Monat)

Stand (ab 10. Monat, frei 12. Monat)

Gang (kann ab 12. Monat möglich sein)

 

Bemerkungen

 

Behandlungsziele:

 

Maßnahmen:

.............................................................................................................................................

Testen in der Befunderhebung

 

..............Index